logo Ndw

logo TSV neu2

logo bischoffen

Spielbericht Aartal1

FC Werdorf I vs SG Aartal I 0:1 (10.08.2014)

Wetzlarer Neue Zeitung
Die Partie wurde in erster Linie von Kampf geprägt. Torchancen blieben Mangelware. Für Werdorf vergab Benjamin Wolf alleine vor SG-Keeper Christopher Kaut (25.), während FC-Torwart Marcel Rumpf beim Flachschuss von Christian Kornrumpf auf der anderen Seite ebenso auf dem Posten war (35.).
 
Die Platzherren hatten nach dem Seitenwechsel mehr vom Spiel. Eine Hereingabe von Kai Ballatz verpassten Wolf und Lukas Grebliauskas, ehe Tobias Grothe das Leder von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten jagte (65.). Ein Konter führte zum Tor des Tages: Jan Petruschke setzte sich gegen zwei Werdorfer durch und vollendete gekonnt ins lange Eck (82.).
 
Dill-Post
Zunächst standen bei starkem Regen die beiden Torhüter im Mittelpunkt. Benjamin Wolfs Solo wurde von Gästekeeper Christopher Kaut gestoppt, auf der anderen Seite scheiterte SG-Torjäger Christian Kornrumpf an Marcel Rumpf. "Keine Mannschaft war besser als die andere", hieß es aus dem Werdorfer Sportheim, von wo berichtet wurde, dass auch der zweite Spielabschnitt von vielen Mittelfeldaktionen geprägt war.
 
Nachdem Tobais Grothe nur den Innenpfosten getroffen hatte (65.), erhöhte der Gastgeber den Druck. Aartal lauerte auf Konterchancen und erhielt eine solche auch in der 82. Minute. Werdorf hatte einen Gegenangriff vermeintlich geklärt, doch das Leder landete erneut bei Jan Petruschke, der zum 0:1 vollendete. Werdorf löste nun die Viererkette auf, doch an einer Flanke des eingewechselten Kevin Weidner segelten zwei Mitspieler vorbei. Christian Kornrumpf hatte dann das 0:2 auf dem Fuß, er zielte aber zu hoch.
 
Werdorf: Rumpf - Kling, Schwärzel, Nicolai (85. Pejic), Krämer, L. Gojanaj, Grothe, Wolf, Reinhardt (65. Grebliauskas), Knoll, Ballatz (70. Weidner)
 
Aartal: Kaut - Jelifanow, Theis, Blüder, Rink, Müller, Kornrumpf (90. Löffler), Stunz, Petruschke (89. Paul), Kessler, Schwehn
 
Schiedsrichter: Marcel Rühl (Hohenahr)
Zuschauer: 80
Tor: 0:1 Jan Petruschke (82.)
 
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs SSC Juno Burg I 0:1 (02.08.2014)

Wetzlarer Neue Zeitung
Auf dem Niederweidbacher Rasen hatte Stefan Schmidt die beste Burger Einschussmöglichkeit in Hälfte eins, doch SG-Torwart Christopher Kaut kratzte den Freistoß aus dem Winkel (3.). Auf der anderen Seite verzog Jan Petruschke für die SG Aartal, die es nur mit langen Pässen nach vorne versuchte, wohingegen die Gäste das Spiel machten. Nach einer halben Stunde sah Burgs Yannick Konrad nach einer Unsportlichkeit die rote Karte. Im zweiten Durchgang wurde die Heimelf in einem intensiven Derby mit acht gelben Karten mutiger, doch Christian Kornrumpf (47.) und Petruschke, der am leeren Kasten vorbei schoss (54.), ließen gute Möglichkeiten aus. Das "Tor des Tages" fiel in der 68. Minute: Auf Vorlage von Hermann Reich jagte Schmidt das Leder in die Maschen.
 
Dill-Post
Die Hausherren operierten über die komplette Spielzeit zumeist mit langen Bällen auf die Stürmer Kornrumpf und Petruschke. Letzterer hatte nach zwölf Minuten mit einem Drehschuss auch die einzige SG-Gelegenheit in der ersten Hälfte. Aber auch Burg, das zwar dominant begann, aber wenig zwingende Chancen erspielte, hatte nur durch zwei Freistöße von Stefan Schmidt (3., 40.), die Aartals Keeper Kaut parierte und einen gerade noch geblockten Kopfball von Sebastian Mankel nach Freistoß von Hermann Reich (23.) Torraumszenen zu verzeichnen. Größter Aufreger eines intensiv geführten Derbys mit vielen Unterbrechungen war die Rote Karte gegen den Burger Yannick Konrad, der nach 30 Minuten seinen Gegenspieler verbal nicht korekt belehrte und wegen seiner Wortwahl vom Feld musste.
Nach Wiederbeginn tat der Aufsteiger mehr für das Spiel, ohne allerdings seine Linie zu ändern. Christian Kornrumpf (47., nach Vorarbeit von Leo Jelifanow) schlenzte das Leder am langen Eck vorbei. Jan Petruschke traf das leere Tor aus 20 Metern nicht, nachdem Kevin Dietrichs Fußabwehr in höchster Not vor seinen Füßen gelandet war (57.).
Etwas überraschend fiel nach 68 Minuten das Tor des Tages auf der anderen Seite: Sebastian Schwehn konnte das Leder in der eigenen Hälfte nicht unter Kontrolle bringen, was Hermann Reich erkannte. Halb eigene Vorlage, halb Pass kam der Ball zu Stefan Schmidt, der trocken verwandelte.
In den letzten 20 Minuten ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Aartal drückte auf den Ausgleich und hätte diesen durch Jan Petruschke (70., nach scharfer Hereingabe von Jelifanow), Sebastian Kaut (78., Kopfball nach Ecke Paul, Dietrich pariert) und Christian Kornrumpf (88., Heber über das Tor) auch machen können.
Burg seinerseits verpasste es, den Deckel draufzumachen. Christian Hermann (72., Freistoß knapp daneben), Stefan Schmidt (79., Direktabnahme nach Göbel-Flanke) und Hermann Reich (81., Kaut pariert 18-m-Schuss) hatten das 2:0 auf dem Fuß, das aber nicht mehr fiel.
 
Aartal: Ch. Kaut, Jelifanow, Theis, Blüder (44. T. Kessler), Müller, Schwehn, Paul (80. Cloos), S. Kaut, Stunz, Kornrumpf, Petruschke
 
Burg: Dietrich, Peter, Horschitz (90.+1 Fiedler), Mankel, Hermann, Konrad, Riske, Klös (46. Mann), Reich, Göbel, Schmidt
 
Schiedsrichter: Jan-René Seif (Limburg);
Zuschauer: 150;
Tor: 0:1 Stefan Schmidt (68.);
Gelbe Karten: Theis, Blüder, Schwehn, Kornrumpf, Petruschke - Horschitz, Hermann, Schmidt;
Rote Karte: Konrad (B./30.)
 
 
 
Spielbericht Aartal1

TSG Biskirchen I vs SG Aartal I 0:1 (18.05.2014)

Wetzlarer Neue Zeitung
Aartal setzte erwartungsgemäß die größeren Akzente, traf aber auf eine prima aufgelegte TSG, die ihr Können vereinzelt aufblitzen ließ.
 
Es dauerte bis zur 52. Minute, ehe Sebastian Kaut den bärenstarken Nils Knapp im Biskirchener Kasten zum 1:0 überwand.
 
Leichter wurde es für den Spitzenreiter dadurch aber nicht. Die "Wassermänner" glaubten bis zum Ende an ihre Chance, mussten die individuell höhere Qualität der SG letztlich aber anerkennen.
 

Quelle: mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs SG Oberbiel I 0:1 (06.04.2014)

Wetzlarer Neue Zeitung
Aartal setzte zunächst die Akzente: In der neunten Minute netzte Oliver Nieth ein, doch Schiedsrichter Hartmut Martin erkannte auf Abseits. Pech auch für Christian Kornrumpf, der den Ball nach 27 Minuten an die Latte setzte. Oberbiel fand danach besser in die Partie und schockte den Ligaprimus mit dem Pausenpfiff, als Kevin Witton zur Stelle war.
 
Nach viel Leerlauf zu Beginn des zweiten Abschnitts öffnete Aartal das Visier und kam dem Ausgleich einige Mal sehr nah. Zum besten Mann auf SGO-Seite avancierte schließlich Keeper Jannik Lippert, der den Auswärtscoup mit tollen Reflexen sicherte.
 

Quelle: mittelhessen.de

 

Seite 5 von 21

Last month September 2018 Next month
M T W T F S S
week 35 1 2
week 36 3 4 5 6 7 8 9
week 37 10 11 12 13 14 15 16
week 38 17 18 19 20 21 22 23
week 39 24 25 26 27 28 29 30

Anmeldung



Free business joomla templates