logo Ndw

logo TSV neu2

logo bischoffen

Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs SC Münchholzhausen/D. I 2:2 (11.10.2014)

Dill-Post
Nach einer guten Kombination sorgte Nico Fischer für das 1:0 der Gäste (19.). Die Platzherren in Hälfte eins vor allem bei Ecken gefährlich. Samuel Löffler brachte die Kugel nach innen und Marcel Blüder köpfte zum 1:1-Ausgleich ein (30.). Noch vor dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke von Löffler bekam die Mannschaft von SC-Trainer Jan Hartmann den Ball nicht weg und Simon Müller gelang das 2:1 (42.).
 
Zwischen der 60. und 70. Minute hätte die SG Aartal alles klar machen müssen, doch Löffler verpasste gleich drei Mal das 3:1. Letztlich schaffte Martin Lowitzer noch der 2:2-Endstand (81.).
 
 
Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Theis (80. Salgado), Blüder, Müller, Nieth (70. Dillmann), Paul, S. Kaut (21. Rink), Petruschke, Schwehn, S. Löffler.
 
Münchholzhausen/D.: J. Schmidt - Bergmann, Jestram (21. Missal), Siebert, Krombach (46. Nowak), Schmitz, Dorscht, Gutberlet, Fischer, Klauke, Lowitzer.
 
Schiedsrichterin: Anke Gottfried (Donsbach) 
Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Nico Fischer (19.), 1:1 Marcel Blüder (30.), 2:1 Simon Müller (42.), 2:2 Martin Lowitzer (81.).
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs VFL Fellerdilln I 3:2 (05.10.2014)

Dill-Post
In der vom guten Schiri Barthelmes aus Elz sicher geleiteten Begegnung war gleich der erste Schussversuch des Gastes ein Tor: Nach einem Einwurf verlängerte Robert Marinovic das Leder zu Benjamin Hofheinz, der am langen Pfosten "danke" sagte. Zuvor hätte die Heimelf schon klar führen müssen, doch Torjäger Christian Kornrumpf ließ drei gute Gelegenheiten liegen, als er alleine vor dem Tor vergab. Nach dem 0:1 und dem verletzungsbedingten Ausscheiden Kornrumpfs geriet die gastgebende Spielgemeinschaft mächtig ins Schwimmen, was Fellerdilln eiskalt ausnutzte. Robert Marinovic war im "Eins gegen eins" nicht zu halten und erhöhte auf 2:0 (26.).
 
Bis zur Pause kam von Aartal nichts mehr, das dann aber ab der 60. Minute gehörig Druck machte und für die Bemühungen letztlich belohnt wurde. Simon Müller traf 14 Minuten vor Schluss nach einem langen Ball von Björn Löffler Vollspann zum 1:2 ins lange Eck. Sebastian Kaut glich nach einem Freistoß per Kopf aus (83.), und erneut Müller nutzte fünf Minuten vor Schluss einen missglückten Fellerdillner Befreiungsschlag zum Siegtreffer.
 
 
Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Theis, Blüder, Müller, Schwehn, B. Löffler (30. T. Kessler), S. Kaut, Kornrumpf (35. S. Löffler), Petruschke, Köpper.
 
Fellerdilln: Braun - Voss (71. Eriskin), Wischofski, Marinovic, K. Hermani, Friedrich, D. Hermani, Deveci, Hofheinz, Bauer, Damar.
 
Schiedsrichter: Tobias Barthelmes (Elz) 
Zuschauer: 90
Tore: 0:1 Benjamin Hofheinz (18.), 0:2 Robert Marinovic (26.), 1:2 Simon Müller (76.), 2:2 Sebastian Kaut (83.), 3:2 Simon Müller (85.) 
rote Karte: Damar (F./87., Tätlichkeit).
 
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs SG Oberbiel I 3:1 (28.09.2014)

Dill-Post
Im Duell der Wetzlarer Aufsteiger sorgte Michael Hergert nach einer halben Stunde für das 1:0 der Gäste. Zuvor jagte Florim Gash einen Freistoß knapp drüber, und auf der Gegenseite köpfte Aartals Kapitän Sebastian Kaut vorbei. Mit dem Pausenpfiff egalisierte Jan Petruschke.
 
Der schnelle Stürmer brachte seine Farben nach einem starken Sololauf mit 2:1 auf die Siegerstraße (70.). In der Schlussphase wurde es turbulent. Caner Günes zwang Aartals Keeper Christopher Kaut zu einer Parade (82.), ehe Christian Kornrumpf das 3:1 gelang (87.). Im Anschluss wurden Oberbiels Philipp Kohlhauer und Aartals Oliver Nieth nach einer Rangelei mit Roten Karten des Feldes verwiesen (89.).
 
Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Theis, Müller, Schwehn, B. Löffler, Kaut, Kornrumpf, Horch (35. Keßler), Petruschke (75. Nieth), S. Löffler.
 
Oberbiel: Ließfeld - Hey, Kohlhauer, Scheer, Kramer, Hergert, Buja, Walter, Gash, Szymiczek, Günes.
 
Schiedsrichter: Selim Karaca (Wetzlar)
Zuschauer: 90
Tore: 0:1 Michael Hergert (30.), 1:1 Jan Petruschke (45.), 2:1 Jan Petruschke (70.), 3:1 Christian Kornrumpf (87.)
Rote Karten: Kohlhauer (89., Oberbiel, Unsportlichkeit); Nieth (89., Aartal, Unsportlichkeit)
 
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Eintracht Wetzlar II vs SG Aartal I 1:2 (21.09.2014)

 
Wetzlarer Neue Zeitung
Wie so oft waren die Domstädter zwar feldüberlegen, wussten daraus jedoch kein Kapital zu schlagen. Mark Geller (10.) schoss knapp am Aartaler Kasten vorbei und fand bei einem Freistoß aus 18 Metern in SG-Keeper Christopher Kaut, der ein starkes Spiel machte, seinen Meister (40.). 180 Sekunden zuvor waren die Gäste in Führung gegangen: Alexander Horchs Lupfer aus 30 Metern segelte über Schlussmann David Hofmann hinweg zum 1:0 in die Maschen.
 
Kurz nach Wiederbeginn scheiterte Serhat Ötles an Kaut, bevor Max Schneider (81.) das 1:1 besorgte. In der Schlussminute trat Hofmann bei einem Rückpass über den Ball und Jan Petruschke sagte "Danke".
 
 
Dill-Post
Die Verbandsliga-Reserve machte fast über die kompletten 90 Minuten das Spiel, stand aber trotz der optischen Überlegenheit am Ende wieder mit leeren Händen da. In der 10. Minute verpasste Mark Geller das 1:0, das dann in der 37. Minute auf der anderen Seite fiel. Alexander Horchs 30-Meter-Lupfer war so gut getimt, dass Wetzlars Keeper David Hofmann im Zurücklaufen nicht mehr ans Leder kam. Drei Minuten später holte SG-Schlussmann Christopher Kaut einen Geller-Schuss aus dem Dreieck.
 
Kaut rettete auch kurz nach dem Wiederanpfiff gegen den alleine auf ihn zulaufenden Sehat Ötles. Wetzlar wurde zwar in der 81. Minute mit dem Ausgleich belohnt, doch der Treffer von Maximilian Schneider sollte nicht der Letzte gewesen sein. "Aus dem Nichts" nutzte Jan Petruschke in der Schlussminute einen kapitalen Patzer der Eintracht-Abwehr zum Siegtreffer für Aartal.
 
Wetzlar II: Hofmann - Varli, Wagner, Faysal (46. Ötles), Gorek, Schmidt, Bufnilla, Winter, Schneider, Geller, Karunakaromoorthy (51. Özcan)
 
Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Theiß, Blüder, Müller, Schwehn, S. Kaut, Petruschke, Rink, Salgado, Horch
 
Schiedsrichter: Hendrik Martin (Kirchhain) -
Zuschauer: 40
Tore: 0:1 Alexander Horch (37.), 1:1 Maximilian Schneider (81.), 1:2 Jan Petruschke (90.)

 

Quelle: Mittelhessen.de

 

Seite 3 von 21

Last month November 2018 Next month
M T W T F S S
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Anmeldung



Free business joomla templates