logo Ndw

logo TSV neu2

logo bischoffen

Home

link 1a

link 1b

Spielbericht Aartal1

SSV Oranien Frohnhausen I vs SG Aartal I 2:2 (07.09.2014)

 
Dill-Post

Schon nach acht Minuten scheiterte Dennis Hild mit einem schwach getretenen Foulelfmeter an SG-Keeper Christopher Kaut. In einer dürftigen ersten Hälfte ging der Aufsteiger, dem ein treffsicherer Stürmer fehlt, in Führung:

Bezeichnenderweise war es SSV-Stürmer Ioannis Arabatzis der das Leder nach einer Ecke in die eigenen Maschen schoss (21.). Mit dem Pausenpfiff hatte Nikjas Hampe den Ausgleich auf dem Schlappen, jagte das Leder drüber. Die Partie war kaum wieder angepfiffen und schon jubelten erneut die Gäste: Jan Petruschke behauptete sich gegen Hild und Arslan Rashid und vollendete eiskalt zum 2:0 (46.).

Die Antwort der "Oranier" ließ nicht lange auf sich warten: Eine Flanke von Julian Haas köpfte Alexander Groß zum 1:2-Anschluss in die Maschen (55.). Nachdem Aartals Leo Jelifanow wegen wiederholten Foulspiels die "Ampelkarte" gesehen hatte (73.), waren die Hausherren spielbestimmend. Groß gelang per Kopf nur noch das 2:2 (81.). In den Schlussminuten ließ Arabatzis drei Hochkaräter liegen.

Frohnhausen: Greb - A. Rashid, Hild, Rafiq (25. Haas), Seelhof (65. Diebel), Hampe (52. Groß), Karsli, Waldschmidt, W. Rashid, Ferrucci, Arabatzis.

Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Blüder (77. Horch), Müller, Schwehn, B. Löffler, S. Kaut, Stunz, Petruschke, Rink (84. S. Löffler), Salgado (57. Keßler).

Schiedsrichter: Jan-Marvin Herrmann (Weidenhausen)
Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Ioannis Arabatzis (21., Eigentor), 0:2 Jan Petruschke (46.), 1:2 Alexander Groß (55.), 2:2 Alexander Groß (81.) 
Gelb-rote Karte: Jelifanow (Aartal) wegen wiederholten Foulspiels (73.)
Bes. Vorkommnis: Hild (Frohnhausen) scheitert mit Foulelfmeter an C. Kaut (8.).

 

 
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Aktuelles Senioren

Abschied Matthias Birr

 

"Liebe SG Aartal,
 
auf diesem Wege möchte ich Euch nochmals mitteilen, dass alleine ich die Verantwortung für den momentanen Abwärtstrend übernehme. Ich habe mit Euch eine super Zeit gehabt, dafür möchte ich mich herzlich bedanken.
 
Alles hat seine Zeit, die für mich – wie ich entschieden habe – gekommen ist.
 
Ich war mit Stolz Euer Trainer und habe auch viel von Euch gelernt.
Ihr sollt wissen, dass ich immer mit vollem Einsatz hinter Euch gestanden und mein Bestes gegeben habe. Ich konnte mich immer auf Eure Unterstützung verlassen.
Für dieses Vertrauen bedanke ich mich bei Allen, sowohl meinen Spielern, dem Vorstand, den Vereinsmitgliedern und den Zuschauern.
 
Des Weiteren ist es mir wichtig, eine absolut intakte Truppe, mit einer Trainingsbeteiligung von bis zu 30 Spielern, übergeben zu können.
 
 
Ihr werdet mir immer in positiver Erinnerung bleiben. Für die Zukunft wünsche ich Euch Gesundheit und sportlichen Erfolg.
 
Euer Matze"
 
 
 
 
Du bist selbstverständlich jederzeit bei uns Willkommen und ein gern gesehener Gast! An dieser Stelle nochmal im Namen aller Spieler, Mitglieder und Freunde der SG Aartal...
 
VIELEN DANK FÜR ALLES GELEISTETE UND DEN AUFWAND DEN DU BETRIEBEN HAST!!!
 
 
 
 
 
 
Spielbericht Aartal1

VFB Asslar I vs SG Aartal I 5:0 (24.08.2014)

 
Dill-Post
Die heimischen Zuschauer mussten nur in den ersten Minuten die Luft anhalten, denn nach 120 Sekunden setzte SG-Kapitän Sebastian Kaut das Leder auf den Querbalken. Spätestens nach dem 1:0 durch Berat Zhegrova, der ein gutes Zuspiel von George Zaharia verwertete, diktierte der VfB Aßlar das Geschehen. Kevin Gotthardt erhöhte nach einer feinen Einzelleistung, bei der zwei Aartaler stehen ließ, per Lupfer auf 2:0 (30.).
 
Das gleiche Bild im zweiten Abschnitt. Keywan Kazemi setzte Rafael Lasonczyk mustergültig in Szene und Letzterer blieb vor SG-Keeper Christopher Kaut eiskalt (56.), bevor Gotthardt einen Konter zum 4:0 abschloss (62.). Den 5:0-Schlusspunkt setzte der eingewechselte Daniel Bauk (84.).
 
 
Aßlar: Wagner - Bur. Zhegrova, Büyüksahin, Schmidt, Schneider, Lasonczyk (70. Krenz), Gotthardt (73. Bauk), Zaharia, Ber. Zhegrova, Friesen, Kazemi.
 
Aartal: C. Kaut - Jelifanow, Theis, Blüder, Müller, M. Kessler (74. S. Löffler), S. Kaut, Kornrumpf, Stunz, Petruschke (73. B. Löffler), Rink (46. T. Kessler).
 
Schiedsrichter: Ismail Üstboga (Burgsolms)
Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Berat Zhegrova (10.), 2:0 Kevin Gotthardt (30.), 3:0 Rafael Lasonczyk (56.), 4:0 Kevin Gotthardt (62.), 5:0 Daniel Bauk (84.).
 
 

Quelle: Mittelhessen.de

 
Spielbericht Aartal1

SG Aartal I vs SG Kinzenbach II 0:4 (17.08.2014)

Wetzlarer Neue Zeitung
Im Duell zweier Aufsteiger brachte Elvis Zuhric die Gäste bereits nach 180 Sekunden mit 1:0 in Führung. Die Partie war kaum wieder angepfiffen und schon lag der Ball erneut im Netz der SG Aartal. Christian Allmann hatte das 2:0 markiert (4.). Der Meister der A-Liga Wetzlar benötigte einige Zeit, um sich von dem frühen Doppelschock zu erholen. Nach 25 Minuten hatte Christian Kornrumpf das 1:2 auf dem Schlappen, scheiterte aber an Kinzenbachs Torhüter Henrik Flechtner. Auch Jan Petruschke hatte an diesem Tag kein Zielwasser getrunken und setzte das Spielgerät neben den Kasten der Gruppenliga-Reserve (35.). Kurz vor der Pause beseitigte Allmann alle Zweifel am Gästedreier und brachte seine Farben mit einem fragwürdigen Handelfmeter endgültig auf die Siegerstraße (42.). Marvin Rühl zeichnete für den 4:0-Endstand verantwortlich (73.).
 
Dill-Post
"Wir waren heute in allen Belangen unterlegen!" Aartals Berichterstatter Florian Pimpl sah die Sache nach Spielende realistisch. Sein Team kam von Beginn an mit dem frühen Pressing des Gastes nicht zurecht und lag bereits nach vier Minuten entscheidend hinten.
Elvis Zuhric (3.) und Christian Allmann (4.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Führung.
Die Hausherren benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu finden und hatten durch Christian Kornrumpf (25., scheiterte an Keeper Flechtner) und Jan Petruschke (35., vorbei) auch Chancen. Doch mit dem dritten Kinzenbacher Treffer durch einen zweifelhaften Handelfmeter, den erneut Allmann (42.) verwandelte, war die Partie gelaufen.
 
Im zweiten Durchgang kontrollierte der Gast das Geschehen, Aartal hatte keine Chance mehr. Marvin Rühl machte dann mit dem 4:0 nach 73 Minuten endgültig den Deckel drauf.
 
 
Aartal: Birk, Jelifanow, Theis, Blüder, Müller (62. S. Löffler), Schwehn (55. B. Löffler), Kessler, Kornrumpf, Stunz, Petruschke, Rink (55. Paul).
 
Kinzenbach II: Flechtner, Y. Kaplan, Dreiling, I. Kaplan, Anker, L. Fink (77. Arslan), Zuhric, Rühl (77. Reuter), C. Fink, Zill, Allmann (67. Sahin).
 
Schiedsrichter: Marcel Zuncke (Battenberg)
Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Elvis Zuhric (3.), 0:2 Christian Allmann (4.), 0:3 Christian Allmann (42./HE), 0:4 Marvin Rühl (73.)

 

 

Quelle: Mittelhessen.de

 

Seite 9 von 53

Last month June 2017 Next month
M T W T F S S
week 22 1 2 3 4
week 23 5 6 7 8 9 10 11
week 24 12 13 14 15 16 17 18
week 25 19 20 21 22 23 24 25
week 26 26 27 28 29 30

Anmeldung



Free business joomla templates